Eisenbahnbundesamt / Bundeseisenbahnvermögen

Der langgestreckte 6-geschossige Verwaltungsneubau für das Bundeseisenbahnvermögen und das Eisenbahnbundesamt befindet sich in zentraler innerstädtischer Lage von Hannover. Die beiden Untergeschosse beherbergen  Tiefgaragenstellplätze und ein großes Rollregalarchiv. Die Tragstruktur des Stahlbeton-Skelettbaus ermöglicht eine flexible Grundrissgestaltung. Die zwei möglichen Büroeinheiten pro Geschoss haben jeweils direkten Zugang zu dem in Gebäudemitte liegenden Treppenhaus- und Aufzugskern und den zentral gelegenen Geschossfoyers mit angeschlossenen Nassräumen.  Alle Decken der Obergeschosse wurden als flügelgeglättete Betondecken ohne Estrichaufbau ausgeführt. Die Konstruktionsstärke der Decken, sowie ein hochwertiger, schallabsorbierender Bodenbelag gewährleisten die Einhaltung der geforderten Schalldämmwerte.

Bauherr Deutsche Bahn Immobilien GmbH, Frankfurt
Standort Hannover
Fertigstellung 2002
Fläche 7.800 m²
Kubatur 27.500 m³
Kategorie Verwaltungsbau
Typ Neubau
Art Gebautes Projekt