Oberlandesgericht und Polizeirevier 1, 2. BA

Nach einem europaweiten Vergabeverfahren erhielten wir vom Land Hessen den Auftrag, den Entwurf des Darmstädter Büros Waechter+Waechter Architekten BDA planerisch umzusetzen. Beauftragt wurden uns die Leistungsphasen 5-9 der HOAI. Diese beinhalten u.a. die Werk- und Detailplanung, die Ausschreibung und die Bauleitung des Projektes.

In Darmstadt am Mathildenplatz entstand ein Büroneubau mit 5 Vollgeschossen und 2 Tiefgaragenebenen. Das 1966 an gleicher Stelle errichtete Gebäude, das sog. "Weisse Haus" , ehemaliger Sitz des Landesgerichtes, wurde abgebrochen.

Der Neubau bildet den 2. Bauabschnitt für die Justizbehörden. In ihm sind das Oberlandesgericht, das Polizeirevier 1, das unter nicht mehr zeitgemäßen Bedingungen im Schloss untergebracht war, sowie als gemeinsame Einrichtung aller Nutzer eine Cafeteria angeordnet. Eine zentrale Halle bildet den Mittel- und Orientierungspunkt des Gebäudes. In ihr befindet sich die Cafeteria. Die Erschließung erfolgt durch eine offene, skulpturale  Treppe in der Halle. Der Neubau ist mit den benachbarten Bestandsgebäuden über gläserne Stege verbunden.

Der Bund Deutscher Architekten BDA im Land Hessen hat das Gebäude 2013 mit der alle fünf Jahre verliehenen Joseph-Maria-Olbrich-Plakette für gute Architektur ausgezeichnet.

Wir freuen uns über die Nominierung des Gebäudes für den bundesweiten Architekturpreis "Nike", der vom BDA Bundesverband alle drei Jahre verliehen wird. Die Entscheidung fällt im Juli 2016. Mit der Vergabe der "Nike" will der BDA vorbildhafte Beiträge zu Architektur und Städtebau würdigen, an denen -nach Aussage des BDA- die Fülle architektonischer Qualitätskriterien offenbar wird...

Bauherr Land Hessen, vertr. durch das Hess. Baumanagement Reg.NL Süd, Darmstadt
Standort Darmstadt
Fertigstellung 2009
Kubatur 35.000 m³
Kategorie Verwaltungsbau
Typ Neubau
Art Gebautes Projekt