Johannes-Maaß-Schule

Der 3-geschossige Schulneubau in Winkelform bietet Platz für 8 Klassenräume, einen teilbaren
Mehrzweckraum, sowie Büros für die Schulleitung, Sekretariat, und ein Lehrerzimmer. Er ersetzt das alte Hauptgebäude der Schule das für die Komplettierung der Neubaumaßnahme durch den 2. Bauabschnitt abgerissen werden muß.

Der als zertifiziertes Passivhaus konzipierte Schulneubau bietet auf 1600 qm helle, großzügig verglaste Unterrichtsräume. Den Sichbetonflächen wurden frische Farben und viele Holzverkleidungen entgegengesetzt und somit ein angenehmes, freundliches Lernumfeld geschaffen. Die geschossweise variierenden Fussbodenfarben in den Klassenräumen finden in Farbakzentuierungen in den Fassaden ihre Entsprechung.
Bauherr Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden, Schulamt
Standort Wiesbaden
Fertigstellung 2013
Fläche 1.600 m²
Kubatur 6.500 m³
Kategorie Schulbau
Typ Neubau
Art Gebautes Projekt