Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen 2

Nach dem Abriss eines Bestandsgebäudes aus den sechziger Jahren entstand in der Alten Rothofstraße, in zentraler Frankfurter Innenstadtlage zwischen Junghof- und Goethestraße, ein neungeschossiges Bürogebäude mit Tiefgarage.

Der Neubau, entwickelt in eigenständiger und zeitloser Formensprache, orientiert sich in Materialgebung und Höhenentwicklung an den Nachbargebäuden. Deren Attikahöhen wurden in dem Neubau mit dem Rücksprung der beiden obersten Geschosse weitergeführt. Auch der beige Sandstein der Fassaden findet sich  an mehreren Gebäuden der Umgebung. Ziel war die Aufwertung der Straße durch eine Beruhigung der zuvor unbefriedigenden städtebaulichen Situation. Der Fußgänger flaniert nun an der zweigeschossigen Schaufensterzone des Neubaus entlang zur Goethestraße.
Über der Ladenzone befinden sich sechs Bürogeschosse, aufgeteilt in jeweils zwei Nutzungseinheiten, mit einem hochwertigen, flexiblen Innenausbau und ein Technikgeschoss.
Bauherr Sparkassen- und Giroverband Hessen Thüringen, vertr. durch den BHT NL Frankfurt
Standort Frankfurt am Main
Fertigstellung 2013
Fläche 6.770 m²
Kubatur 23.700 m³
Kategorie Verwaltungsbau
Typ Neubau
Art Gebautes Projekt