Verso Büroquartier

Auf dem Grundstück Gustav-Stresemann-Ring 7-9 in Wiesbaden werden auf einer gemeinsamen zweigeschossigen Tiefgarage drei Bürogebäude in L-Form um einen geplanten Quartiersplatz angeordnet. Dieser wird in Teilen intensiv begrünt und erhält eine öffentliche Durchwegung für Fußgänger.

Die Bürogebäude bleiben mit 6-7 Vollgeschossen unterhalb der Hochhausgrenze. Alle drei Gebäude sind mit einem zusätzlichen Staffelgeschoß geplant, in dem Technik und Lagerflächen untergebracht sind. Die Staffelgeschosse sind so platziert, dass die Ecken Mainzer Straße /  Gustav-Stresemann-Ring und Wittelsbacher Straße / Gustav-Stresemann-Ring städtebaulich betont werden.

Die Außenwände der Gebäude sind tragend ausgebildet, aufbauend auf einem einheitlichen, durchgängigen Achsraster. Durch eine Aufständerung der Gebäude in Teilbereichen werden die Eingänge in das Büroquartier akzentuiert.

Alle drei Bürohäuser sind mit großzügigen Dachterrassen ausgestattet, die sich zum Quartiersplatz hin orientieren. Die klare Gliederung der Fassaden gibt der Gesamtanlage an dieser städtebaulich wichtigen Stelle einen repräsentativen Charakter.

Von unserem Büro werden alle Leistungsphasen der HOAI erbracht. Insgesamt entstehen rund 18.000 qm Bürofläche und ca. 400 Tiefgaragenstellplätze.

Die Visualisierungen wurden von B.C.Horvath, Frankfurt am Main erstellt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Vermarktungs-Seite des Bauherrn.

Bauherr Verso Grundstücksentwicklung GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
Standort Wiesbaden
Fertigstellung 2015
Fläche 37.000 m²
Kubatur 130.000 m³
Kategorie Verwaltungsbau
Typ Neubau
Art im Bau